Kaschieren

 

Beim Kaschieren werden die Unebenheiten des Graukartons und des Nassklebebandes verdeckt. Hierzu verwendet man einen leichteren Karton von 1-1.5mm (180-420g).

TIPP: Man kann hierfür auch alte Müesli-Schachteln o. ä. verwenden. Die bedruckte Seite sollte dann aber vor dem Verkleben angeraut werden und was ganz wichtig ist: Die bedruckte Seite wird immer auf den Graukarton geklebt, nicht auf das Dekopapier.

 

Kaschieren der Aussenseiten eines Volumens

 

Für das Kaschieren der Aussenseite gibt es zwei Vorgehensweisen, die ich hier erklären möchte:

 

Variante 1 – Kaschieren auf dem Papier (KaP)

Diese Methode ist eher für grössere Objekte geeignet, oder wenn man sicher sein möchte, ein Papiermotiv (allenfalls auch Stoff) genau zu platzieren.

 

Hierfür schneidet man den Kaschierkarton nach dem Mass des verwendeten Graukartons zu, überzieht diesen mit dem dekorativen Material und beklebt damit das Bastelobjekt.

 

 

Variante 2 – Kaschieren auf dem Volumen (KaV)

Diese Methode ist eher für kleinere Objekte geeignet, bei denen man das dekorative Material in einem Stück anbringen möchte.

 

Hierfür klebt man das Objekt direkt auf den Kaschierkarton und schneidet den überschüssigen Kaschierkarton mit dem Cutter der Kante entlang weg.

Danach wird das dekorative Material nach Mass ausgeschnitten. Auf der Rückseite markiert man die obere und untere Kante und klebt es dann auf das Objekt.

 

 

Kaschieren der Innenseite eines Volumens

 

Wenn man die Innenseite eines Volumens kaschiert, geht man immer nach der Variante KaP vor. Dazu schneidet man den Kaschierkarton nach dem Mass des verwendeten Graukartons zu. Es ist sehr wichtig, dass man eine Seite nach der anderen vorgeht.

 

Nicht vergessen: Man muss immer zuerst die Passgenauigkeit der Kaschierkartons kontrollieren, bevor man sie mit dem dekorativen Material überzieht und auf das Objekt klebt.

 

Beim Kaschieren der Innenseite kann man ebenfalls auf zwei Arten vorgehen:

 

Variante 1 – Seiten vor Boden (SvB)

Diese Methode eignet sich insbesondere, wenn die Innenseite nicht gut zugänglich ist.

 

Abzug für Seitenteile = 2mm

Abzug für Höhe bei dekorativer Oberkante = 3-5mm

Abzug für inneren Boden pro Seite = 4-5mm

Abzug für äusseren Boden pro Seite = 1-1,5mm

 

 

Variante 2 – Boden vor Seiten (BvS)

Diese Methode habe ich bislang noch nicht angewendet. Ich kann daher ihre Vorzüge noch nicht erkennen. Idealerweise sollte man sie aber eher bei flacheren Objekten anwenden, bei denen die Innenseite leicht zugänglich ist.

 

Abzug für Boden = 2 mm je Seite

Abzug für Höhe = 6 mm

Abzug für Seiten = 2 mm